Es ist: 27.07.2017, 19:37 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)
Neue Beiträge ansehen | Heutige Beiträge ansehen


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Herren der Schöpfung - Außerhalb des Charakters
21.09.2011, 09:00
Beitrag: #121
RE: Herren der Schöpfung - Außerhalb des Charakters
Eine Frage zur Beseitigung von Flüchen/Segnungen. Wenn ich einen Fluch mit einem stärkeren Segen aufhebe, kann der Segen auch gleichzeitig noch darüberhinaus bleibende Wirkung haben, da ja noch WR-Punkte übrigbleiben? Ich hatte bei meiner Aktion, das jetzt nicht im Plan, diese Frage sollte aber für die Zukunft geklärt werden.

[Bild: 2.jpg]

Solo Dungeon 1 - Kyron und Schattenläufer
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.09.2011, 09:35 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.09.2011 09:38 von Anath.)
Beitrag: #122
RE: Herren der Schöpfung - Außerhalb des Charakters
(21.09.2011 09:00)Gordo schrieb:  Eine Frage zur Beseitigung von Flüchen/Segnungen. Wenn ich einen Fluch mit einem stärkeren Segen aufhebe, kann der Segen auch gleichzeitig noch darüberhinaus bleibende Wirkung haben, da ja noch WR-Punkte übrigbleiben? Ich hatte bei meiner Aktion, das jetzt nicht im Plan, diese Frage sollte aber für die Zukunft geklärt werden.
Gleiches gilt wohl auch umgekehrt für Flüche...

Man kann Flüche/Segen ja entweder auf eine Gebiet oder auf Wesen, Klassen, Völker, Gegenstände(?) beziehen...

Bei Wesen & Pflanzen würde ich denken, diese wären dann durch den Segen länger immun. Bei einem Wirkradius im Sinne eines Gebietes ist das aber irgendwie vom Gefühl anders...der Segen radiert den Fluch bis Kilometer x aus...hat aber noch Kraft für y weitere Kilometer...in dem Fall könnte man auch sagen, dass das "Ursprungsgebiet" geheilt ist und das Gebiet in dem Außenring, das gar nicht betroffen ist, die Immunität übernimmt...denn im Kern ist ja Segen auf Fluch getroffen und in den Regeln steht ja, dass die Stärke nicht verbessert werden kann.

Und ich finde, dass die Immunität sich auf den vorher ausradierten Fluch beziehen sollte, nicht auf Immunität gegen Flüche im allgemeinen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.09.2011, 09:47
Beitrag: #123
RE: Herren der Schöpfung - Außerhalb des Charakters
Vom Gefühl her: wenn jemand z.B. mit nem 2er Schwäche-Fluch belegt wurde und der dann mit nem 3er Segen aufgehoben wird, müsste von der Wirkung her noch ein 1er Stärkungssegen übrigbleiben - dem Patient geht's also besser als vor der Krankheit. Wink

Frage zu den Baumdrachen: Gibt's für die denn schon jagbares Wild im Ewigen Wald? Könnten höchstens Schlangen sein, wenn wir annehmen, dass die sich in allen passenden Ökosystemen ausbreiten. Und dort (im Ewigen Wald) hätten sie erstmal auch nur sich selbst zu fressen...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.09.2011, 13:08
Beitrag: #124
RE: Herren der Schöpfung - Außerhalb des Charakters
(21.09.2011 09:47)Matioki schrieb:  Vom Gefühl her: wenn jemand z.B. mit nem 2er Schwäche-Fluch belegt wurde und der dann mit nem 3er Segen aufgehoben wird, müsste von der Wirkung her noch ein 1er Stärkungssegen übrigbleiben - dem Patient geht's also besser als vor der Krankheit. Wink

Frage zu den Baumdrachen: Gibt's für die denn schon jagbares Wild im Ewigen Wald? Könnten höchstens Schlangen sein, wenn wir annehmen, dass die sich in allen passenden Ökosystemen ausbreiten. Und dort (im Ewigen Wald) hätten sie erstmal auch nur sich selbst zu fressen...

Es muss ja nicht alles einzeln erschaffen werden, damit wären wir wohl etwas überfordert. Passendes Getier gibt es, so wie ich es verstanden habe, überall, ebenso wie es auch Grundberufe in jeder Gesellschaft gibt oder wir nicht Extra die Hausbau-Fähigkeit beibringen mussten.

Aber ich lasse mich da gerne korrigieren, wenn ich das falsch interpretiert habe. Ich bin jedoch jedoch der Meinung, dass ich das irgendwo gelesen habe, ich werd's verlinken wenn ich es gefunden habe.

[Bild: 2.jpg]

Solo Dungeon 1 - Kyron und Schattenläufer
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.09.2011, 13:24
Beitrag: #125
RE: Herren der Schöpfung - Außerhalb des Charakters
(21.09.2011 13:08)Gordo schrieb:  Es muss ja nicht alles einzeln erschaffen werden, damit wären wir wohl etwas überfordert. Passendes Getier gibt es, so wie ich es verstanden habe, überall, ebenso wie es auch Grundberufe in jeder Gesellschaft gibt oder wir nicht Extra die Hausbau-Fähigkeit beibringen mussten.
Ich habs so verstanden, dass zwar die Fähigkeiten der Völker (Jagd, Hausbau etc.) da sind, aber was nicht erschaffen wurde, gibt es nicht.

Demzufolge ging ich bisher davon aus, dass es z.B. keine Spinnen, keine Fische und Insektenähnliche (Parasiten, Mücken und anderes Zeugs) gibt.

An "jagbaren" Sachen finden sich im Zwielichtdschungel u.a. Schlangen, Zinuq; die Dainit (Schweinähnlich) sind mehr so am rande zu finden, nun gibts auch Hummerartige, die man erlegen kann (wenn man die Schale geknackt kriegt). Die Pflanzenfresser müssen sich halt ans Gras, Bäume oder die Schlingblüten halten.


Deshalb war es doch gerade am Anfang so, dass nicht nur Raubtiere sondern auch Beute erschaffen werden musste...oder die Art kanibalisch leben muss.


Und ich finds ehrlich gesagt auch gut. Wer soll denn sonst entscheiden, was unter "Grundnahrungstiere" fällt und was nicht? Dann muss man halt am Anfang mal ein Pünktchen mehr für eine nette Tierart ausgeben, ist doch in Ordnung?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.09.2011, 14:36
Beitrag: #126
RE: Klärungsbedarf !?
(19.08.2011 06:46)Smokin Red schrieb:  [*]Da die Ta'riio bisher die einzigen Lebewesen sind die auf der 'Welt' leben, nehme ich an dass sie auch kannibalisch sind, stimmt's?!?

So, da ich nun diesen post von Red gefunden habe, gehe ich davon aus, dass meine Interpretation falsch war. Demnach ist aktuell mit Wild vor allem alles schlangiges gemeint. Aber im Grunde alles was eine entsprechende Größe hat. Also ein Ta'Riio würde demnach schon in deren Beuteschema passen, eine K'Ssa ggf. auch, wenn der Baumdrache großen Hunger hat oder selbst etwas größer ist.

[Bild: 2.jpg]

Solo Dungeon 1 - Kyron und Schattenläufer
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.09.2011, 14:42 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.09.2011 14:42 von Gordo.)
Beitrag: #127
RE: Herren der Schöpfung - Außerhalb des Charakters
(21.09.2011 09:47)Matioki schrieb:  Vom Gefühl her: wenn jemand z.B. mit nem 2er Schwäche-Fluch belegt wurde und der dann mit nem 3er Segen aufgehoben wird, müsste von der Wirkung her noch ein 1er Stärkungssegen übrigbleiben - dem Patient geht's also besser als vor der Krankheit. Wink

Ich würde das anders handhaben und den Aufhebungsfluch bzw -segen nicht bestehen lassen, da ich die Sorge habe, dass es auf Dauer etwas unübersichtlich werden könnte, was denn nun noch alles wogegen oder wofür existiert. Aktuell sind wir natürlich noch nicht so viele, aber vielleicht haben wir ja das Glück, das irgendwann noch weitere Götter erscheinen.

[Bild: 2.jpg]

Solo Dungeon 1 - Kyron und Schattenläufer
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.09.2011, 17:04
Beitrag: #128
RE: Herren der Schöpfung - Außerhalb des Charakters
(21.09.2011 14:42)Gordo schrieb:  Ich würde das anders handhaben und den Aufhebungsfluch bzw -segen nicht bestehen lassen, da ich die Sorge habe, dass es auf Dauer etwas unübersichtlich werden könnte, was denn nun noch alles wogegen oder wofür existiert.
Stimmt, gutes Argument. Das wäre recht viel Buchführung....

also den übriggebliebenen Segen/Fluch verpuffen lassen? Wäre das einfachste...oder es bleibt nur eine Woche bestehen und ist dann automatisch verflüchtigt?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.09.2011, 17:38
Beitrag: #129
RE: Herren der Schöpfung - Außerhalb des Charakters
Hallo Leute,

meine Meinung dazu (kein Veto Wink)

1. Fluch/Segen: Ich würde davon ausgehen, dass wenn der Segen/Fluch nur zum aufheben gewirkt wurde dient er auch nur dazu, also der Rest verfällt. Wenn der Segen/Fluch eine andere Wirkung beschreibt, wie z.B. Resistenz gegen Gifte oder Unleben oder..., dann besteht ein neuer Segen/Fluch, der die Wirkung eines schwächeren Segen/Fluch zwar aufheben kann, aber nur für die entsprechende Zielgruppe, während der ursprüngliche Segen/Fluch für alles andere weiter gilt.

2. Nahrungswild und ähnliches: Das war mit einer der Gründe warum ich mit den Schlangen Wesen erschaffen habe, die sich ziemlich überall ausbreiten, auch im 'Ewigen Wald'. Ich gehe auch davon aus, dass sich Zinuq, Dainit und evtl. die "Pferde/Ponies" (Namen vergessen, sorry) auch in neue Lebensräume ausbreiten.
2a. K'Ssa sind (ausgewachsen) etwa 3m lang, etwas groß für deine (Mini-)Drachen oder? Tongue
Bei jungen K'Ssa wäre es evtl. möglich, aber dann werden die K'Ssa vermutlich die ersten Drachentöter der 'Welt' Rolleyes

Mein nächstes Projekt: Solo-Dungeon
[Bild: 26.jpg] [Bild: orcguy5.gif]
Pazifistischer Ork-Mönch, Dank an Ceika
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.09.2011, 21:03
Beitrag: #130
RE: Herren der Schöpfung - Außerhalb des Charakters
(21.09.2011 17:38)Smokin Red schrieb:  2a. K'Ssa sind (ausgewachsen) etwa 3m lang, etwas groß für deine (Mini-)Drachen oder? Tongue
Bei jungen K'Ssa wäre es evtl. möglich, aber dann werden die K'Ssa vermutlich die ersten Drachentöter der 'Welt' Rolleyes
Naja, die Kristallscherer (Hummerähnliche) versuchen auch, junge K'ssa zu erwischen Smile und sobald jemand mal raushat, wie man die Hummerchen knackt, wird sich da auch der Fang lohnen - sie schmecken sehr lecker Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation