Es ist: 18.11.2017, 18:26 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)
Neue Beiträge ansehen | Heutige Beiträge ansehen


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Herren der Schöpfung - Es beginnt...
28.08.2011, 21:37 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.08.2011 21:40 von Smokin Red.)
Beitrag: #51
RE: Herren der Schöpfung - Es beginnt...
Baumhüter & Bahromm - 'Zwielichtdschungel'
Gordo's Post
Klicke hier, um den versteckten Text anzuzeigen.

Der Bahromm bedankte sich bei dem Baumhüter und machte sich auf zur 'Quelle des Lebens'. Die war nicht schwer zu finden, da es ja die einzige Quelle auf der 'Welt' war.

Auf dem Weg dorthin wurde er jedoch abgelenkt von Wesen die seinem Schöpfer verblüffend ähnlich waren (na gut halb so viel Arme, keine Flügel, aber ansonsten...).
Er grüßte auch sie und berichtete ihnen von der Einladung, dann fragte er sie ob sie jemanden namens Nebelborke kennen würden.
Leider konnten sie ihm nicht weiterhelfen, aber zwei unter ihnen beschlossen ihn sofort zu begleiten, um diesen Thonar Donnerstimme so schnell wie möglich kennen zu lernen.
Fortsetzung folgt...

Kii-Shan & Bahromm - 'Der kochende Strom'
Gordo's Post
Klicke hier, um den versteckten Text anzuzeigen.

"Oh, das Reich ist leicht zu finden," sprach der 'Wolkenelementar', bildete einen Arm aus und deutete zum Himmel, "seht dort oben die 'Wolkeninseln', dies ist sein Reich. Und dort das was Euch Helligkeit schenkt, dies ist sein Heim."
Nach einer kurzen Pause fiel ihm noch etwas ein, "Wir haben gelernt, dass es Wesen gibt, die nicht alleine zu den Wolken reisen können. Sollte dies ein Problem für Euch darstellen, können wir Euch sicherlich tragen."

Ta'riio - Ratten und Wolken
Tarkos' Post
Klicke hier, um den versteckten Text anzuzeigen.

Die Bahromm, die diese mutigen(?) Ta'riio zu den 'Wolkeninseln' brachten, waren stolz darauf, die ersten zu sein die zurückkehrten. Sie bereiteten den Ta'riio eine Unterkunft, ganz nach deren Vorstellungen und befragten sie ausführlich danach, ob sie noch etwas benötigen würden.

Mein nächstes Projekt: Solo-Dungeon
[Bild: 26.jpg] [Bild: orcguy5.gif]
Pazifistischer Ork-Mönch, Dank an Ceika
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.08.2011, 13:32
Beitrag: #52
RE: Herren der Schöpfung - Es beginnt...
Baumhüter, Bahromm und K'Ssa - 'Lohxa'
Gordo's Post
Klicke hier, um den versteckten Text anzuzeigen.

Noch bevor einer K'Ssa aus der Siedlung antworten konnte, tauchte Nuvól mit seinen Begleitern hinter einigen Bäumen auf.

"Seid gegrüßt Rotblatt" , sprach der eine K'Ssa, "mein Name ist Hebi, und mein Volk nennt sich K'Ssa.
Auch uns ist dieser Ort heilig, denn unsere geliebte Mutter
En-Kaa ist im großen Baum geschlüpft.
Wer ist
En-Loo ? Wenn dieser Ort auch sein Heiligstes ist, denke ich werden wir keine Probleme haben.
Die Bäume schenken uns Wohnraum und Nahrung,"
er verbeugte sich vor dem Druiden, "dafür pflegen wir sie und unterstützen sie bei ihrer Verbreitung.
Wenn ihr es wünscht führe ich Euch gerne zu Mutter."


Nur Augenblicke nachdem der K'Ssa seine Begrüßung beendet hatte, begann die, sie begleitende, Nebelschwade zu sprechen: "Auch ich, Nuvól, grüße Euch, roter Baum. Ich bin auf der Suche nach Nebelborke, da ich eine wichtige Botschaft für ihn habe.
Diese beiden wollten mich dabei unterstützen. Ich habe allerdings den Eindruck, dass ihr mich schneller zu ihm führen könntet."

Mein nächstes Projekt: Solo-Dungeon
[Bild: 26.jpg] [Bild: orcguy5.gif]
Pazifistischer Ork-Mönch, Dank an Ceika
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.08.2011, 14:14 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.08.2011 16:20 von Gordo.)
Beitrag: #53
RE: Herren der Schöpfung - Es beginnt...
Nebelborke - 'Die Quelle des Lebens'

Nebelborke spazierte an der Quelle entlang, als er plötzlich einen kleinen Zinuq vor sich auf der Erde liegen sah. Normalerweise waren die Zinuq eher scheu und verschwanden bei drohender Gefahr in ihren Erdlöchern, doch dieser hier war verletzt und das Leben in ihm wurde schwächer. Ihm wäre das nicht weiter aufgefallen, da die Zinuq viele Feinde im Dschungel hatten, doch hier an der 'Quelle des Lebens' sollte so etwas nicht passieren. Nebelborke nahm den kleinen Zinuq hoch und richtete ein Gebet an seinen Schöpfer und wieder wurde er erhört...

En-Loo - 'Ab-Tzu'

Wieder drang die Stimme Nebelborke durch den 'Ab-Tzu' und erreichte En-Loo. Hatte er dem Hüter nicht schon die Macht gegeben eine Weile ohne ihn auszukommen? Er hatte noch so viele Dinge, die es tun gab, seine Pläne mit der Welt erforderten ein hohes Maß an Aufmerksamkeit, nicht allein deswegen hatte er Nebelborke mit großer Macht beschenkt. Doch er würde Nebelborke noch diesen einen Gefallen tun und dem Leben an diesem Ort ein weiteres großes Geschenk machen. Zudem konnte er nun das Artefakt ausprobieren, dass er aus dem bunt schimmernden Tropfen formte. Er würde die 'Quelle des Lebens' mit einem großen Segen versehen auf dass sie die sterblichen Körper der Erdenbewohner mit neuer Kraft erfüllt und sie von ihren Leiden befreit.

Nebelborke - 'Quelle des Lebens'

Lange wartete Nebelborke auf eine Antwort, er glaubte schon, er habe seinen Schöpfer um einen Gefallen zu viel gebeten, als plötzlich das Zentrum der Quelle anfing zu blubbern als warmes Wasser an die Oberfläche trat. Der See wurde langsam wärmer und wurde teilweise von seichtem Dampf bedeckt. Und dann erschien in dem Dampf ein Regenbogen, der ungewöhnlich deutlich zu erkennen war. Irgendetwas war mit der Quelle geschehen, das musste die erhoffte Antwort von En-Loo gewesen sein. Und da alles was En-Loo erwirkte dem Leben diente, zögerte er nicht und setzte den geschwächten Zinuq an eine seichte Uferstelle des Sees ab und beobachtete ergriffen was geschah. Die Wunden des Zinuq begannen sich langsam zu schließen und eine Weile später öffnete er die Augen und schoß in das Dickicht des Dschungels. Voller Begeisterung richtete Nebelborke ein weiteres Gebet an seinen Schöpfer, diesmal aber war es Dank und Lobpreisung.

Abrechnung der AP u.ä.
Klicke hier, um den versteckten Text anzuzeigen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.08.2011, 14:41 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.08.2011 15:17 von Gordo.)
Beitrag: #54
RE: Herren der Schöpfung - Es beginnt...
Treffen in den 'Grünen Wellen'
Smokin Red's Post
Klicke hier, um den versteckten Text anzuzeigen.

Was für eine faszinierende Begegnung, die Rotblatt hier erlebte, schlangenartige Wesen und sprechende Wolken, vor lauter Aufregung und Freude ließ er unbewusst einige Blümchen zu seinen Wurzeln (Füßen) wachsen. "Hebi, eure Mutter ist auf dem 'Baum des Lebens' geschlüpft sagt ihr? Dann ist sie eine wahrhaft Gesegnete. En-Loo unser Schöpfer schenkte der Welt den großen Baum als Symbol des Lebens. Und wir werden uns freuen, diesen Wald mit euch zu teilen, denn unsere Bestimmung ist es, die Wälder 'der Welt' zu hüten.
Doch lasst mich nicht unhöflich erscheinen. Nuvól, ich muss ob eurer Form gestehen, dass ich ein solches Wesen selten sah, doch soll das keine Ablehnung sein. Ihr sucht Nebelborke und ihr sollt zu ihm geführt werden. Er hält sich für gewöhnlich an dem großen See auf, den wir 'die Quelle des Lebens' nennen. Lasst mich euch zu ihm führen. Geehrter Hebi ihr seid natürlich auch eingeladen den obersten Druiden zu treffen. Doch wird er ob unseres Treffens, sicherlich auch eurem Volk einen Besuch abstatten wollen."
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.08.2011, 14:48 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.08.2011 14:49 von Smokin Red.)
Beitrag: #55
RE: Herren der Schöpfung - Es beginnt...
Treffen in den 'Grünen Wellen'

Sowohl die K'Ssa, als auch Nuvól nahmen das Angebot dankbar an, und liessen sich von dem Druiden zu 'Nebelborke' führen.

Auf dem Weg berichtete Hebi von seiner Mangrovenzucht, während Nuvól darüber spekulierte, ob es wohl möglich wäre, Bäume auf den 'Wolkeninseln' anzusiedeln.
"Vielleicht fehlt ja die Erde, aber wir haben eine recht 'stabile' Feuchtigkeit dort oben."

Mein nächstes Projekt: Solo-Dungeon
[Bild: 26.jpg] [Bild: orcguy5.gif]
Pazifistischer Ork-Mönch, Dank an Ceika
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.08.2011, 22:02
Beitrag: #56
RE: Herren der Schöpfung - Es beginnt...
Laneo - 'Die Welt'

Ein Flüstern ständig begleitet ihn:
«Laneo... Laneo... Laneo...»
Sanft trägt es ihn überall hin,
«Laneo... Laneo... Laneo...»

Wie seltsam und fremd ist dieser Ort
schillernd bunt und siehe dort:
Ein Fetzen Papier schwebt in der Luft?
Laneo auf ihm zu landen versucht.

Doch wenn er es gerade würde erreichen,
scheint es ihm stets flink auszuweichen.
Ein seltsamer Fetzen Papier ist das,
so durchscheinend und furchtbar nass.

Verdrossen gleitet er davon,
schwebt weiter hinab und schaut sich um.
Ein See aus Tinte, blau jedoch
und hinter dem Grün ein weiterer noch.

Gerade will er seinen Blick weiter schweifen lassen,
als heulende Winde ihn plötzlich erfassen.
Das Flüstern übertönenend spielen die Winde mit ihm
und werfen ihn letztendlich in das Grün.

Was nun geschieht ist reine Spekulation,
Laneos Sinne verlassen ihn schon.
Doch seid versichert,
es ist noch lange nicht Schluss,
wer wissen will, wie es weiter geht,
sich aber gedulden muss.

- Laneo über seine erste Reise auf 'Die Welt'

Hintergrundinformationen
Klicke hier, um den versteckten Text anzuzeigen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.08.2011, 23:39 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.08.2011 23:39 von Smokin Red.)
Beitrag: #57
RE: Herren der Schöpfung - Es beginnt...
'Die grünen Wellen' - Eine K'Ssa und ein Blatt

Zzmiya, eine junge K'Ssa mit dunkelblauen Schuppen am Rücken und milchig-weißen an Bauch und Brust, war auf der Suche nach Samen, als sie etwas ungewöhnliches hörte.
Es klang fast wie ein Flüstern, aber in einer Art und Weise wie sie es noch nie gehört hatte. Von Neugier gepackt suchte sie den Ursprung, bis sie schließlich das zu Boden gefallene Blatt eines Baumes fand, an dem eine wasserartige Flüssigkeit klebte.
Fasziniert untersuchte sie es näher, diese wunderschönen Geräusche schienen von dem Blatt zu kommen, und die Flüssigkeit bewegte sich irgendwie passend dazu. "Bei der Regenbogenschlange!", entfuhr es ihr, und plötzlich bildete diese seltsame Flüssigkeit neue Formen. Zzmiya schien es als ob sie auf ihre Worte reagierte. "Was ist das bloß?", fragte sie laut, nur um ihre Theorie zu prüfen.
Ja, eindeutig, wieder bewegte sich die Flüssigkeit auf seltsame Weise passend zu ihren Worten. Sie dachte an die Wasserwesen aus dem kochenden Fluß, von der ihr die Späher erzählt hatten.
"Lebst Du?", fragte sie das feuchte Blatt, und kam sich etwas albern dabei vor, "Wenn Du kannst, gib mir bitte ein Zeichen."

Mein nächstes Projekt: Solo-Dungeon
[Bild: 26.jpg] [Bild: orcguy5.gif]
Pazifistischer Ork-Mönch, Dank an Ceika
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.08.2011, 10:23
Beitrag: #58
RE: Herren der Schöpfung - Es beginnt...
Laneo - 'Die grünen Wellen'

Das Flüstern wird lauter und während es langgestreckt über fünf oder mehr Töne je Silbe « I c h . . . b i n . . . L a n e o . » verlauten lässt, sammelt sich die Flüssigkeit zu einer Kugel, schwebt ein paar Zentimeter über dem Blatt, nur um beim Ausklang der letzten Silbe in sich zusammenzufallen und reglos auf dem Blatt liegenzubleiben.

Das Flüstern ist vollständig verstummt, Geräusche aus der Umgebung führen jedoch wie gehabt zur Verformung der Tinte.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.08.2011, 14:54 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.08.2011 14:59 von Gordo.)
Beitrag: #59
RE: Herren der Schöpfung - Es beginnt...
Smokin Red's Post
Klicke hier, um den versteckten Text anzuzeigen.

Treffen an der 'Quelle des Lebens'

Rotbaum lauschte erfreut den Erzälungen von Hebi und rätselte wie man wohl Erde auf eine Wolke legen konnte. Während dessen führte er die K'Ssa und den Bahromm an 'die Quelle des Lebens'. Zu seiner Überraschung hatte diese sich verändert, warmer Dampf lag über Teilen des Sees und ein Regenbogen zog sich klar sichtbar über das Wasser. Dann sah er Nebelborke am Ufer des Sees, tief in ein Gebet versunken. Er bedeutete seinen Begleitern kurz zu warten und ging zu seinem Anführer. Kurz bevor er ihn erreichte bemerkte Nebelborke ihn und wendete sich ihm zu. "Rotblatt, ein Wunder ist geschehen, die Quelle ist nun wahrlich ein Ort des Lebens geworden. Doch ich sehe du hast Besuch mitgebracht, wer sind die Schlangenartigen, die da von einer Wolke umtanzt werden?"
Rotblatt grüßte seinen Anführer und verschob die Frage nach dem Wunder nach hinten. Dann bedeutete er stolz seinen Begleitern zu kommen.

Loo-Kii - 'der kochende Strom'

Loo-Kii unterbrach sein Vorhaben den großen Krater zu erforschen, denn die Kii-Shan brachten Kunde von Wolkenwesen, die eine Einladung ihres Anführers überbrachten. Und so machte er sich auf diese Wolkenwesen zu treffen. Er ritt auf den Wellen des 'kochenden Stroms' entlang und erreichte bald den Ort des Zusammentreffens. Er sah die Bahromm und erkannte eine gewisse Ähnlichkeit, nur waren sie durchlässiger und schwebten in der Luft. "Seid gegrüßt ehrenwerte Bahromm, ich bin Loo-Kii, der Herr der Kii-Shan und Gesannter von En-Loo, dem Herrn des Lebens. Lasst uns zur 'Quelle des Lebens' reisen, es wäre ein passender Ort um unser Treffen zu feiern und eure Einladung zu besprechen."
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.08.2011, 16:48
Beitrag: #60
RE: Herren der Schöpfung - Es beginnt...
Treffen an der 'Quelle des Lebens'
Gordo's Post
Klicke hier, um den versteckten Text anzuzeigen.

Der Bahromm folgte der Einladung Loo-Kii's nur zu gerne, "'Die Quelle des Lebens', das hört sich allerdings nach dem rechten Ort an."
Und so machten sie sich gemeinsam auf den weg dorthin.
"Seht nur dort, der Regenbogen, dies muss ein Zeichen Kalu-Gotel's sein. Und wer sind diese Gestalten dort am Ufer des Sees, ist das nicht Nuvól, der mit den Bäumen und Schlangen spricht?"

"... Euch im Namen unseres Herrn Thonar 'Donnerstimme' ein", verstanden die Neuankömmlinge gerade noch von Nuvól's Botschaft.

Am Rande unterhielten sich Hebi und Rotblatt, die K'Ssa fasziniert von der Vielfalt der Bäume. "Hm, und du denkst also Luftwurzeln könnten eine Möglichkeit für Euch sein die Bahromm zu begleiten? Könnt ihr Euch denn so schnell anpassen, oder wäre das erst in späteren Generationen möglich?
Oh, ich denke da kommen Besucher den Fluss herauf."
, unterbrach er sich und deutete in Richtung der herantanzenden Elementare.

Mein nächstes Projekt: Solo-Dungeon
[Bild: 26.jpg] [Bild: orcguy5.gif]
Pazifistischer Ork-Mönch, Dank an Ceika
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation