Es ist: 18.08.2017, 09:38 Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)
Neue Beiträge ansehen | Heutige Beiträge ansehen


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
'Wolkenpalast'
26.09.2011, 16:06 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.09.2011 22:23 von Gordo.)
Beitrag: #1
'Wolkenpalast'
Der Teil des 'Wolkenpalast' der für Götter zugänglich ist, befindet sich zum Teil im 'Wolkenkönigreich' und zum Teil in der 'Leere'.
Ansonsten sieht er so aus, wie in der Schöpfungsliste beschrieben

Mein nächstes Projekt: Solo-Dungeon
[Bild: 26.jpg] [Bild: orcguy5.gif]
Pazifistischer Ork-Mönch, Dank an Ceika
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.09.2011, 17:01
Beitrag: #2
RE: 'Wolkenpalast'
Nachdem Kalu-Gotel das Reich der Finsternis verlassen hatte, kehrte er zurück in den 'Wolkenpalast' und erwartete seine Gäste.

Mein nächstes Projekt: Solo-Dungeon
[Bild: 26.jpg] [Bild: orcguy5.gif]
Pazifistischer Ork-Mönch, Dank an Ceika
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.09.2011, 22:18
Beitrag: #3
RE: 'Wolkenpalast'
Im Wolkenpalast angekommen zog sich Agga-mem-Neon seine Kaputze tief übers Gesicht und sah sich um.
"Schön habt ihr es hier . . . allerdings für meinen Geschmack ein wenig hell!"

Unter jeder Oberfläche lauert das Böse !!!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.09.2011, 12:46 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.09.2011 13:02 von Anath.)
Beitrag: #4
RE: 'Wolkenpalast'
Meander war beiden Göttern gefolgt. Er warf einen nachdenklichen Blick über die Umgebung.
"Die Wesen der Welt sind sehr zerbrechlich. `Unfälle' oder unbedacht in die Welt gesetzte Kreaturen sind zwar interessante Wege, unvorhergesehene Ereignisse und damit Veränderung zu erzielen...allerdings gerät die Welt dadurch immer wieder aus dem Gleichgewicht, wenn diese Unfälle oder Eingriffe mit der gleichen Subtilität wie bisher geschehen.
Dies war einer der Gründe, warum meine Herrin eine ihrer Schöpfungen, die einen Teil der Ta'riio ausgelöscht und stagniert hätten, zu sich zurückgenommen hat
, griff der Avatar den vorigen Gedanken auf. Immer wenn er stockte, schien er Gedanken zu lauschen und Worte anzupassen.

""Gleiches gilt, wenn die Wesen in einigen Regionen vor allem aus Weltenmaterial bestehen, selbst aber andere Wesen aus Fleisch oder ...Pflanzen fressen...es erschwert den Kreislauf. Sie nehmen, aber sie geben nichts.

Wesen aus Weltenmaterial wie die geflohenen Eis...würmer sind zwar ansehnlich und interessant, allerdings fragt meine Herrin, ob der Herr des Lebens es als Affront betrachten würde, wenn auch Elementarwesen wie sie ...vergänglich würden und zum Beispiel einer anderen Schöpfung als Nahrung dienen könnten. Oder einen Gegenpart bekämen. Sonst steht zu befürchten, dass am Ende nur einige wenige Arten übrig bleiben...und das wäre angesichts der sich immer weiter ausbreitenden Vielfalt....ziemlich...uninteressant."
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.09.2011, 20:39 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.2011 13:54 von Smokin Red.)
Beitrag: #5
RE: 'Wolkenpalast'
Nebel erhob sich und dämpfte das Licht im Thronsaal der 'Regenbogenschlange'.
"Oh, macht Euch keine Sorgen, ich habe aus der Entstehung Daakon's gelernt, dass die Geschöpfe der 'Welt' eine begrenzte Lebensspanne besitzen sollten.
Keiner dieser Würmer wird ewig leben."

Er lachte kurz auf.
"Sagt Eurer Herrin, dass ich für Vielfalt bin, und natürlich sollte kein Wesen vor allen anderen sicher sein.
Wenn mir persönlich etwas zu extrem erscheint, werde ich unter Umständen Schritte ergreifen. Sie erscheint mir allerdings recht achtsam, und so sehe ich kein Problem."

Er dachte einen kurzen Moment nach.
"Ich sollte bei Gelegenheit die Natur der im 'Wolkenkönigreich' existierenden Wesen erkunden. Sie scheinen einen Hang dazu zu haben sich selbstständig auf den Weg in die 'Welt' zu machen."

Mein nächstes Projekt: Solo-Dungeon
[Bild: 26.jpg] [Bild: orcguy5.gif]
Pazifistischer Ork-Mönch, Dank an Ceika
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.09.2011, 21:54 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.2011 07:28 von Anath.)
Beitrag: #6
RE: 'Wolkenpalast'
Zitat:"Oh, macht Euch keine Sorgen, ich habe aus der Entstehung Daakons gelernt, dass die Geschöpfe der 'Welt' eine begrenzte Lebensspanne besitzen sollten.
"Inwiefern habt ihr das aus Daakons Entstehung gelernt?" fragte Meander nach.

Zitat:"Ich sollte bei Gelegenheit die Natur der im 'Wolkenkönigreich' existierenden Wesen erkunden. Sie scheinen einen Hang dazu zu haben sich selbstständig auf den Weg in die 'Welt' zu machen."
"Können sie ungehindert in die "Welt" eindringen? Ich dachte, es gäbe zwischen den Ebenen und der "Welt" gewisse Barrieren...naja...zumindest in Phanea gibt es sie..."
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.09.2011, 22:56 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.09.2011 22:57 von Gordo.)
Beitrag: #7
RE: 'Wolkenpalast'
"Verzeiht mein spätes Erscheinen." ertönte die Stimme einer humanoiden Gestalt, als sie den Saal betrat. Ihr Körper war aus Erde, bewachsen von Efeu. Aus den Augen funkelten leuchtend grüne Edelsteine und der Kopf wurde geschmückt von einer Krone aus bunten Blüten. In der Hand trug er einen langen Stab, dessen Spitze von einem Baum verziert wurde, auf der Stirn prangte die strahlende Träne Kalu-Gotels. En-Loo bedachte alle Anwesenden mit einem freundlichen Blick und lachte fröhlich. "Ich muss gestehen, euer Reich ist faszinierend Kalu-Gotel, daher habe ich mir erlaubt es ein wenig zu bereisen bevor ich zu der Versammlung stoße."

Sein Blick blieb an Agga-Mem-Neon hängen. "Euch kenne ich noch nicht düsterer Gott, doch zeigt mir eure Anwesenheit, dass auch ihr ein Interesse am Gleichgewicht der Welt habt. Daher bin ich gespannt darauf euch kennenzulernen."

Dann richtete sich sein Blick auf den Avatar von Meret-Anit. "Meander, ich sah euch durch die Augen meines Dieners, ich hatte gehofft eure Herrin kennen zu lernen, doch natürlich seid ihr mir ein gern gesehener Vertreter."

[Bild: 2.jpg]

Solo Dungeon 1 - Kyron und Schattenläufer
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.10.2011, 19:17 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.10.2011 19:18 von Anath.)
Beitrag: #8
RE: 'Wolkenpalast'
(29.09.2011 22:56)Gordo schrieb:  Dann richtete sich sein Blick auf den Avatar von Meret-Anit. "Meander, ich sah euch durch die Augen meines Dieners, ich hatte gehofft eure Herrin kennen zu lernen, doch natürlich seid ihr mir ein gern gesehener Vertreter."
"Meine Herrin ist zur Zeit noch von einigen..Dingen...abgelenkt",erklärte Meander.
"Sie will diese noch im Auge behalten, wird jedoch so bald wie ihr möglich kommen. Sie war und ist ebenfalls daran interessiert, euch persönlich zu sehen."

Sein Blick wanderte über En-Loos Erscheinung, er ist unverhohlen fasziniert.

"Herr, ist es Euch zuwider, wenn ein anderer Schöpfer Details an einer Eurer Schöpfungen verändert? Es handelt sich konkret um die wandelnden Pflanzenwesen, die Baumhüter...meine Herrin überlegt, einen Funken in einigen von ihnen zu wecken, sofern diese sich als würdige Gefäße erweisen...mit einer der Schlangenwesen machte sie bisher gute Erfahrung. Sie will jedoch weder Euch vorgreifen noch unwissentlich einer von Euch beabsichtigten Entwicklung entgegenarbeiten...es würde natürlich auch bedeuten, dass diejenigen, welchen den Funken in sich tragen, sich daran zu erinnern haben, wer ihn diesen gab..."

Meanders Blick war offen und neutral. Er wartete ruhig die Antwort des Gottes ab.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.10.2011, 11:14 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.10.2011 16:34 von Gordo.)
Beitrag: #9
RE: 'Wolkenpalast'
En-Loo sprach mit freundlicher und ruhiger Stimme zu Meander.

"Nun, Änderungen an meiner Schöpfung wären unnötig, die Baumhüter sind für ihre Aufgabe hervorragend gerüstet. Doch selbstverständlich steht es eurer Herrin frei ihnen Gaben oder Fähigkeiten zu schenken, erst recht, wenn sie ihnen und der Welt sogar einen Nutzen bringen und solange sie den Baumhütern nicht schaden. Allerdings habe ich etwas dagegen, den Geschöpfen dieser Welt einen Glauben aufzuzwingen, vielmehr sollte es aus freien Stücken geschehen. Doch sehe ich keinen Anlass, warum die Hüter Meret-Anit nicht dankbar sein sollten, wenn sie ihnen eine Gabe schenkt, die nur sie geben kann. Ich bin zwar der Schöpfer der Baumhüter, doch steht es ihnen frei auch anderen Göttern zu huldigen."

[Bild: 2.jpg]

Solo Dungeon 1 - Kyron und Schattenläufer
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.10.2011, 19:33 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.10.2011 20:19 von Gordo.)
Beitrag: #10
RE: 'Wolkenpalast'
Da die anderen Götter einen Moment mit ihren Reaktionen warteten, versank En-Loo für einen Augenblick in Gedanken. Dann leuchteten seine Augen kurz auf und er lächelte, dann richtete er seine volle Aufmerksamkeit wieder auf die Anderen.

[Bild: 2.jpg]

Solo Dungeon 1 - Kyron und Schattenläufer
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation